Service-Navigation

Suchfunktion

Einstellung

Checkliste für Bewerberinnen und Bewerber mit Lehramtsausbildung

Sie bewerben sich für eine Einstellung in den öffentlichen Schuldienst des Landes Baden-Württemberg.

Bei der Bewerbung und der Zusammenstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen beachten Sie bitte:

  1. Bewerbungen sind im Listenauswahlverfahren und gegebenenfalls zusätzlich im Ausschreibungsverfahren möglich.
  2. Falls Sie sich erstmalig bewerben, sind alle erforderlichen Daten, Nachweise, Zeugnisse an das im Bewerbungsbeleg genannten Regierungspräsidium zu übersenden. Bei Bewerberinnen und Bewerbern, die in Baden-Württemberg den Vorbereitungsdienst derzeit absolvieren, liegen die Lehramtsprüfungszeugnisse und gegebenenfalls weitere Unterlagen in der Regel den Regierungspräsidien bereits vor.
  3. Falls Sie Ihre Bewerbung erneuern, ist eine erneute Übermittlung Ihrer sonstigen Daten nur bei Änderung der Erstantragsdaten, gegebenenfalls mit den entsprechenden Nachweisen und Zeugnissen, erforderlich.
  4. Versenden Sie nie Originale.
  5. Falls Sie sich zusätzlich auf Stellenausschreibungen bewerben, übernehmen Sie von Ihnen ausgewählte Stellenangebote in die Merkliste ("Angebot in Merkliste übernehmen"), gehen zu Ihren Antragsdetails und klicken den Knopf "Erweitern". (Vorgehensweise unter Anleitung Online-Bewerbung). Die erforderlichen Anlagen sind im Zuge einer Online-Bewerbung auf eine schulbezogene Ausschreibung für alle Ausschreibungen einmalig im LOBW-Portal hochzuladen. Sie stehen dann allen Schulen, für die eine Bewerbung erfolgt, zur Verfügung.

Unterlagen für das Regierungspräsidium

Neubewerberinnen und Neubewerber aus Baden-Württemberg müssen Unterlagen, die bereits für den Vorbereitungsdienst vorgelegt wurden, nicht nochmals übersenden.

Bei erstmaliger Bewerbung:

  • unterschriebener Belegausdruck des Online-Bewerbungsantrags
  • Zeugnisse der 1. und 2. Staatsprüfung beziehungsweise Bachelor- und Masterabschlüsse und Lehramtsprüfung (beglaubigt)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • gegebenenfalls Anerkennungs- oder Gleichstellungsbescheid für die 1. und 2. Staatsprüfung (beglaubigt) - soweit vorhanden
  • gegebenenfalls Erweiterungsprüfungen (beglaubigt)
  • bei Antrag auf Einstellung unter gleichzeitiger Beurlaubung in den Privatschuldienst: Kopie des Vertrags mit der Privatschule sowie eine Zustimmungserklärung der Privatschule zur Beurlaubung (kann bis 5. Mai 2020 nachgereicht werden)
  • Freigabeerklärung bei unbefristeter Beschäftigung in einem anderen Bundesland (kann bis 5. Mai 2020 nachgereicht werden)
  • gegebenenfalls Schwerbehindertenausweis / Gleichstellungsbescheid (beglaubigt) - nur dann können die besonderen Rechte der Schwerbehinderten im Auswahlverfahren berücksichtigt werden
  • gegebenenfalls Wehr- bzw. Zivildienstbescheinigung (unbeglaubigt) - bei erstmaliger Bewerbung unmittelbar nach Abschluss der Ausbildung und entsprechender Verzögerung
  • gegebenenfalls (vorläufige) Vocatio / Missio canonica (unbeglaubigt)

Bei Erneuerung der Bewerbung:

  • unterschriebener Belegausdruck des Online-Bewerbungsantrags
  • Bestätigung der Privatschule bei Antrag auf Einstellung bei gleichzeitiger Beurlaubung in den Privatschuldienst (kann bis 5. Mai 2020 nachgereicht werden)
  • Freigabeerklärung bei unbefristeter Beschäftigung in einem anderen Bundesland (kann bis 5. Mai 2020 nachgereicht werden)

Die Unterlagen senden Sie bitte an das im Bewerbungsbeleg genannte Regierungspräsidium.
Nur an dieses Regierungspräsidium senden Sie künftige Mitteilungen, sonstige Unterlagen oder Änderungen.
Falls Sie am Ausschreibungsverfahren teilnehmen, sind die unten aufgeführten Unterlagen zusätzlich fristgerecht im LOBW-Portal hochzuladen.
Viel Erfolg bei Ihren Bewerbungen!

Unterlagen für die ausschreibende Schule

Die erforderlichen Unterlagen sind im Zuge einer Online-Bewerbung auf eine schulbezogene Ausschreibung für alle Ausschreibungen einmalig im LOBW-Portal hochzuladen. Sie stehen dann allen Schulen, für die eine Bewerbung erfolgt, zur Verfügung.

Erforderliche Unterlagen:

  • aktueller tabellarischer Lebenslauf mit aktuellen Kontaktdaten (Adresse, E-Mail-Adresse, Telefon- bzw. Handynummer)
  • gegebenenfalls Nachweis über Schwerbehinderung beziehungsweise Gleichstellung - nur dann können die besonderen Rechte der Schwerbehinderten im Auswahlverfahren berücksichtigt werden
  • Zeugnisse der 1. und 2. Staatsprüfung beziehungsweise Bachelor- und Masterabschlüsse und Lehramtsprüfung
  • sonstige im Ausschreibungstext geforderte Qualifikationsnachweise
    Hinweis: Nachweise von weiteren relevanten Qualifikationen können Sie ebenfalls einreichen.
  • Letzte dienstliche Beurteilung (gilt nur für Versetzungsbewerber aus dem Schuldienst des Landes bzw. unbefristet im Schuldienst eines anderen Bundeslandes beschäftigte Bewerberinnen und Bewerber)
  • Freigabeerklärung der abgebenden Behörde / Kündigungsnachweis (betrifft nur Bewerberinnen und Bewerber, die unbefristet im Schuldienst eines anderen Bundeslandes tätig sind).



Sobald Sie aus der Merkliste eine Stellenausschreibung Ihrem Antrag auf Einstellung hinzufügen, wird für die jeweilige Schule automatisiert ein Bewerbungsschreiben erzeugt. Über den Link "Individuelle Begründung beziehungsweise Motivation für die Bewerbung eingeben" erscheint ein schulspezifisches Textfeld. Dort können Sie zusätzlich Ihre persönliche Begründung für die Bewerbung auf die an dieser Schule ausgeschriebene Stelle eingeben. Nur wenn Sie diese "Individuelle Begründung …" ausfüllen, erscheint Ihre Begründung auch innerhalb des Bewerbungsschreibens bei dieser Schule. Eine Bewerbung ist auch ohne eine "individuelle Begründung" gültig. Das Bewerbungsschreiben wird abschließend über den Button "Antrag abschicken" an die jeweilige Schule, für die eine Bewerbung erfolgt, übermittelt.

Eine Bewerbung per E-Mail oder CD ist unzulässig!

Fußleiste