Service-Navigation

Suchfunktion

Vorbereitungsdienst

VD-Online-Bewerbungsverfahren

https://vd-kv.landbw.de/VD2E/bewerbung-auswahl.xhtmlWir begrüßen Sie herzlich auf der Webseite "VD-Online-Bewerbungsverfahren" des Verfahrens um Einstellung in den baden-württembergischen Vorbereitungsdienst für ein Lehramt.

Bitte bewerben Sie sich fristgrecht zum jeweiligen Vorbereitungsdienst. Sollte Ihnen keine beglaubigten Kopien vorliegen, füge Sie bitte einfache Kopien Ihrer Nachweise bei und reichen Sie die beglaubigten Kopien zu einem späteren Zeitpunkt nach.  

Derzeit ist eine Online-Bewerbung für den Vorbereitungsdienst (VD) folgender Lehrämter möglich:

  • Lehramt Gymnasium (vom 15.03.-15.06. für den VD im Folgejahr)
  • höheres Lehramt an beruflichen Schulen (vom 15.03.-15.06. für den VD im Folgejahr)
  • Lehramt Grundschule (vom 01.05.-01.09. für den VD im Folgejahr)
  • Lehramt Werkreal-, Hauptschulen und Realschule (vom 01.05.-01.09. für den VD im Folgejahr)
  • Lehramt Sonderpädagogik (vom 01.05.-01.09. für den VD im Folgejahr)
  • Fachlehrkraft und Technische Lehrkraft Sonderpädagogik (vom 01.08.-01.11. für den VD im Folgejahr)
  • Fachlehrkraft für musisch-technische Fächer (vom 01.08.-01.11. für den VD im Folgejahr)
  • Technische Lehrkraft an beruflichen Schulen der hauswirtschaftl. Fachrichtung (vom 01.01.-01.03.)

Bewerben können sich Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit einem einschlägigen Lehramtsstudium der oben genannten Schularten oder einem Studienabschluss, der zum Seiteneinstieg berechtigt.

Vor der Online-Bewerbung bitten wir Sie, sich über die Voraussetzungen für die Zulassung zu den einzelnen Vorbereitungsdiensten zu informieren. Alle für eine Bewerbung notwendigen Informationen erhalten Sie hier.

Die Zulassung zum Vorbereitungsdienst findet landesweit zentral statt. Mehrfachbewerbungen bringen Ihnen daher keinen Vorteil, sondern verursachen nur einen erhöhten Aufwand.

Der Ausdruck der Online-Bewerbung der nach Abschluss des Vorgangs erzeugt wird, muss zusammen mit allen erforderlichen Unterlagen innerhalb von 4 Wochen, jedoch spätestens bis zum Bewerbungsschluss, unterschrieben an das Regierungspräsidium Ihres Erstseminarwunsches verschickt werden. Das amtsärztliche Zeugnis sowie das polizeiliche Führungszeugnis sind wegen ihrer begrenzten Gültigkeit später einzureichen: Das Hochschulabschlusszeugnis kann nachgereicht werden soweit die Prüfung noch nicht vollständig abgeschlossen ist.

Nach Absenden der Online-Bewerbung können Sie nur noch Ihre persönlichne Daten ändern. Falls sich nachträgliche weitere Änderungen ergeben, teilen Sie diese der zuständigen Sachbearbeiterin bzw. dem zuständigen Sachbearbeiter am Besten per E-Mail mit. Sie finden die Adresse bei den einzelnen Vorbereitungsdiensten unter "Ansprechpartner bei den Regierungspräsidien".  

Fußleiste